Hai Society


Brutalo-Haifischfilme gibt’s in Massen. Besonders gute sind allerdings kaum darunter. Was soll da auch überwältigendes passieren? Die Story ist ähnlich durchsichtig wie so manches alkoholische Getränk, welches benötig wird, um die Story ohne Hirnschlag zu ertragen.
Zur Erinnerung: Ein zu groß geratener Hai hat mächtig Kohldampf auf Mensch und bekommt nach einigen Probebissen einfach nicht genug davon. Das hat zur Folge, dass nun unerträglich viel gekreischt, gestrampelt und vergeblich davon geschwommen wird. Blaues Wasser färbt sich rot und die Überlebenden rächen sich final grausam am armen Fisch, der nur zur falschen Zeit im falschen Becken gelandet war.
Mächtig gerissene Kreationen zerren seit kurzem gehörig an diesem Genre. Fliegende Haie, Haie mit mehreren Köpfen, Haie im Swimming Pool… alles stilvoll echt am Computer produziert und realistisch aufbereitet, auf dass die Fangemeinde weiter wächst. Es wird weiterhin viel Wasser rot gefärbt, hysterisch gekreischt, Wasser kaputt gestrampelt und noch viel vergeblicher davon geschwommen. Aber nun beißen unsere Helden mit der markanten Rückenflosse Astronauten im Weltall den Kopf ab, stürzen sich aus Tornados auf ihre armen Opfer und kommen sogar hin und wieder ungestraft davon.
Schön saufen kann man sich den Murks leider nicht. So viel Alkohol bekommt man selbst nach jahrelangem Training nicht in den Kopf. Aber so ein fünfköpfiger Hai lässt sich auch im Alltag bestens gebrauchen. Als Gegenstand der Rache etwa. Rache für den alltäglichen Psychoterror a`la „Bauer sucht Frau“, „Germanys Next Top Model“, „Der Bachelor“ oder „Dschungelcamp“. Rache für Stunden sinnlos vergeudete Lebenszeit aufgrund gemeinsamer Fernsehabende mit softrosafarbendem Mattscheibeninhalt. Frauen mögen Haifischfilme nicht – ich vermute, weil selbst die hirnlosesten Haifischthriller in Sachen Tiefgang mühelos mit den Quotenhits einschlägiger Privatsender mithalten können.

Mein Fazit: wenn das TV-Niveau schon im Keller ist, dann sollte ein Hai in der Nähe sein und dort sein Unwesen treiben…
…mir wächst grad ne Rückenflosse. 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s