Deo-Prank


Meine Tollpatschigkeit ist beinahe legendär. Gerade die letzten Tage waren bunt gespickt mit Missgeschicken verschiedenster Art. Ich erinnere nur ungern an die Geschichte mit dem Pfandflaschenautomaten. Ein Grund mehr einen kleinen Blogbeitrag über ein weiteres Ereignis zu schreiben, dass sich in der Tat genau so zugetragen hat. Naja, so ähnlich…

Es ist dieser Tage einfach viel zu heiß um den Alltag im gewohnten Trott über die Runden zu bringen. Es ist beinahe zu heiß zum Tippen, aber das ist eine andere Geschichte. Um mit der Hitze klarzukommen, sind Ideen gefragt, Alternativen gesucht und alltägliche Handlungsabläufe in Frage gestellt. Nichts darf so ablaufen wie gewohnt – wenn dabei Schweiß vergossen werden könnte.

Dieses ehrenwerte Unterfangen birgt seine Gefahren. Zu schnell gerät man in einen Teufelskeis. Mein ganz personlicher Teufelskreis beginnt um fünf Uhr mit dem Verlassen des Bettes. Anschließend schleppt man sich durch den Tag. Nach Feierabend schleppt man sich auf die Couch und holt den fehlenden Schlaf der letzten Nacht nach. Aus den anvisierten zehn Minuten lockeren Abruhens werden zwei Stunden Tiefschlaf und als Ergebnis dessen kann man natürlich abends nicht einschlafen. Auch die Höllenhitze im Schlafzimmer trägt dazu bei. Als sich so etwas wie Müdigkeit dann endlich einstellt, ist von der Nacht nicht mehr viel übrig. Wie gesagt: Ein Teufelskreis.

Auch der heutige Morgen begann übermüdet und schlecht gelaunt vor dem Spiegel im Bad. Ich erspare euch die Details meines Spiegelbildes und möchte dafür kein „Finger weg von Alkohol und Drogen“ hören. Deal? Unter der Dusche kehren erste Lebensgeister zurück. Im Zombie-Modus verlasse ich die Dusche und widme mich den weiteren Ritualen der üblichen Morgentoilette.

Soll ich berichten, welche Creme welchen Bereich meines Körpers heute morgen verwöhnt? Ist es interessant, welche Haarpflegepräparate ich derzeit nutze? Okay, seit einigen Jahren gilt meine Frisur schon dann als Afro, wenn die Haarlänge 3 Millimetern überschreitet. Etwas Creme reicht völlig und das Thema ist erledigt.

Der herannahende Tag wird mit Temperaturen von weit über 30 Grad aufwarten, ein Fakt, der einer ungezügelten Transpiration äussert zuträglich sein dürfte. Für den kultivierten Mitvierziger von heute ist jedoch körperlicher Wohlgeruch eine wesentliche Frage von Stil und Anstand. Das Kultivierte hält sich bei mir in Grenzen, aber wer mag bei diesen sommerlichen Temperaturen schon stinken wie ein Iltis.

In Trance erfolgen die nötigen Griffe zu den entsprechenden Utensilien. Die Deorolle kommt als erstes zum Einsatz. Keine große Sache. Es folgt der routinierte Griff zur Deo-Dose. Es wird kräftig und mit viel Elan überschwenglich gesprüht. Aber etwas ist anders. Das erfrischende Gefühl des Deos, ja wo bleibt es? Es sprüht, irgendwas kommt auch an, aber es erfrischt nicht.

Mein Blick wandert vom Spiegel den Körper. Ein Gefühl zwischen ungläubiges Staunen und blankem Entsetzen macht sich breit. Herrje… Was ist denn hier passiert?  Weißer Schaum bedeckte weite Teile meiner Haut. Und nicht nur die, sondern auch den Boden und die Badewannenumrandung. Verdammt viel Weiß. Sahniges Weiss.

Ich blicke zur Spraydose in der rechten Hand. Diese besitzt nicht das gewohnt blaue Design einer bekannten Körperpflegemarke. Vielmehr lächelt mich von dort die Rasierschaum-Dose einer anderen bekannten Marke entgegen. Echt jetzt? Och nööö…

Als wäre ich grad nackt einer Sahnetorte entsprungen stehe ich im Bad und beginne zu grübeln. Wie konnte das passieren? Habe ich einfach nur falsch zugegriffen? Waren möglicherweise die Dosen umgestellt? Stecken finstere Mächte dahinter? Waren hier bösartige Teenager, eine hinterhältige Frau oder neugierige Aliens am Werk? Steht irgendwo eine Kamera, die mich zum Youtube-Deppen des aktuellen Monats macht?

Und mir kommt nur eine Antwort: Wenn ein Tag so beginnt, dann wird er großartig!

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s