Traumschiff Entenschiss


Eine neue Form von Wohlstandsdekadenz macht sich derzeit auf meiner Arbeitsstelle breit. Gut, überraschend ist das nicht – schon so manche Form des Schwachsinns schwirrte hier durch den Orbit. Wie penetranter Ozon-Geruch, dem Flackern uralter Neon-Leuchten oder dem Geräusch knallender Türen, weil wieder jemand auf Durchzug gestellt hat. Jeder kann tun und lassen was er will – weil das offensichtlich niemanden interessiert. Oder nennt man so etwas heute Toleranz?

(mehr …)

Möhrchen


Morgens um sechs in Deutschland: Kurz bevor ich damit beginne mir meine tägliche Ration Möhrchen in feine Scheiben zu schneiden, stelle ich mich vor den Kühlschrank, öffne diesen und warte auf ein Wunder. Warum ich das tue? Nun, da hast Du mich wohl bei einer Notlüge ertappt. (mehr …)

Hai Society


Brutalo-Haifischfilme gibt’s in Massen. Besonders gute sind allerdings kaum darunter. Was soll da auch überwältigendes passieren? Die Story ist ähnlich durchsichtig wie so manches alkoholische Getränk, welches benötig wird, um die Story ohne Hirnschlag zu ertragen.

Zuviel gewaagt


Digitale Personenwaagen sollten genug Intelligenz besitzen um beurteilen können, wieviel Wahrheit ihr Benutzer verträgt. Bei völlig inakzeptablen Werten könnte das Ding etwa einen kurzzeitigen Defekt vortäuschen. Die Waage könnte auch ein paar unnötige Kilogramm abziehen und so das Ergebnis etwas ertragbarer gestalten.

Voll verpeilt


Die Neigung, Sätze nicht zu beenden oder am Satzanfang großzügig mit Worten zu sparen, bringt angesichts zunehmendem Alters und des total stressigen Alltags recht abstruse Phänomene ans Licht. Wahrscheinlich liegt es nur am Alter, möglicherweise sind es aber auch die vielseitigen Reize, die jegliche Konzentration … Voll verpeilt weiterlesen