Voll verpeilt


Die Neigung, Sätze nicht zu beenden oder am Satzanfang großzügig mit Worten zu sparen, bringt angesichts zunehmendem Alters und des total stressigen Alltags recht abstruse Phänomene ans Licht. Wahrscheinlich liegt es nur am Alter, möglicherweise sind es aber auch die vielseitigen Reize, die jegliche Konzentration … Voll verpeilt weiterlesen

Abgehackt


Heute soll die unglaubliche Tatsache unvollständiger Sätze in diesem Blog etwas eingehender beleuchtet werden. Das Einsparen unwesentlicher Worte, das Weglassen von Teilsätzen oder abrupte Beenden eines ohnehin schon viel zu langen Satzes muss schließlich irgendeine Ursache haben. An Worten zu sparen liegt möglicherweise am zunehmenden … Abgehackt weiterlesen

Reformation


Der Kalender des Jahres 2016 hatte so manche Überraschungen parat – die Größte behielt er sich jedoch bis ganz zum Schluß auf. Die gesetzlichen Feiertage am Jahresende, also Weihnachten und Silvester fanden beinahe komplett an Wochenenden statt. Das ist so neu nun wieder nicht, so … Reformation weiterlesen

Sabbatjahr


Eine kleine Auszeit wäre nicht schlecht. Einfach mal pausieren, raus aus dem Alltag und rein in bislang unbekannte Sphären. Die Akkus auftanken, Sachen machen, die sonst mangels Freizeit stets hinten runterfallen, eine Weltreise unternehmen, den Jakobsweg beschreiten oder Lachse in Lappland fischen. Ja, das würde … Sabbatjahr weiterlesen

Weihnachten auf der Autobahn


Hier nun die Schilderung davon, wie Weihnachten in diesem Jahr aus der Sicht des Schreiberlings stattfand. Zusammengefasst könnte man sagen, es war kurz, nervenaufreibend und womöglich über alle Maßen teuer. Doch wie man es auch immer entschuldigen mag – an allem war einzig und allein Murphy schuld und sonst niemand! Also lest selbst… (mehr …)

Der 3. Feiertag


Da sitzt man nun am heutigen dritten Feiertag im Büro und erwartet irgendetwas außergewöhnliches. Etwas, was sich von normalen Büroalltag unterscheidet, diesen ein wenig feierlicher erscheinen läßt. Oder einfach nur dafür sorgt, dass man nicht ständig daran denkt, dass der intelligentere Teil Deutschlands zu dieser Uhrzeit noch in den Federn liegt und Weihnachtsspeck ansetzt. (mehr …)